Freitag, Okt 31st

Last updateMi, 22 Okt 2014 6am

Hauskatzen Katzenverhalten Verhalten der Katze – erster Freigang

Verhalten der Katze – erster Freigang

Verhalten der Katze beim ersten Gartenausflug

Das Verhalten der Katze beim ersten Ausflug in den Garten – für Katze Pünktchen muss es ein wahrer Flash an neuen Gerüchen, Geräuschen und Gefühlen gewesen sein. Tipps, worauf man beim ersten Freigang im neuen Revier achten sollte 

Verhalten der Katze – das neue Revier erkunden 

Vorsichtig, ganz vorsichtig ging sie die Treppe zum Garten hinunter. Jedes Blatt, jeder Zweig, jedes Treppenstufe wurde genau beschnuppert. Überall plötzlich ganz neue Geräusche – das Rascheln im Farn an der Mauer, Vogelstimmen, die Hintergrundgeräusche der Stadt dringen auch an die Ohren der jungen Katze. Plötzlich ein vollkommen neues Terrain zu entdecken ist für die Jungkatze einerseits Abenteuer. Andererseits scheint es auch eine Stresssituation darzustellen, wie man an der Körperhaltung sehen kann. Geduckt, die Barthaare deutlich nach vorn gestellt – so bewegt sich die kleine Katze vorsichtig auf dem Rasen voran und entdeckt eine vollkommen neue Welt. 

Unterstützung beim ersten Gang in den Garten 

Beim ersten Ausflug ins erweiterte Revier sollte man die Katze nicht allein lassen. Nach fast fünf Monaten reiner Wohnungshaltung sind die neuen Eindrücke, die auf die junge Katze einwirken, eine echte Herausforderung. Die Anwesenheit der gewohnten Bezugspersonen gibt der kleinen Katze Sicherheit. Die Körpersprache und das Verhalten der Katze sind deutlich: natürlich ist es enorm spannend, plötzlich Gras unter den Pfoten zu haben – die geduckte Körperhaltung lässt jedoch auch darauf schliessen, dass die junge Katze noch etwas Respekt vor der neuen Umgebung hat.