Samstag, Okt 21st

Last updateDo, 05 Okt 2017 10am

Katzenpflege Katzen Krankheiten Dicke Katze, kranke Katze

Dicke Katze, kranke Katze

Dicke Katzen können durch Übergewicht an Folgeerkrankungen leiden

Dass eine dicke Katze gesundheitliche Probleme haben kann, blenden viele Hauskatzen-Besitzer einfach aus. Die Auswirkungen von Übergewicht auf die Gesundheit von Hauskatzen sind vielfältig. Welche Folgeerkrankungen drohen bei Übergewicht? 

Das richtige Gewicht ist für eine Hauskatze eine Grundvoraussetzung für ein gesundes und artgerechtes Leben. „Katzen werden, wenn sie „etwas mollig“ aussehen, kaum als übergewichtig, krank oder in ihrer Lebensweise eingeschränkt wahrgenommen. Dieses Thema blenden Besitzer häufig aus“, weiss Dr. Julia Fritz aus ihrer Erfahrung mit Haustieren, die an Übergewicht leiden. „Das Bild, wie eine idealgewichtige Katze aussieht, haben viele Besitzer gar nicht mehr vor Augen.“

Dicke Katze: Das sind die Folgen

Übergewicht bei Katzen hat eindeutige Auswirkungen auf die Gesundheit des Tieres. Und ist Ursache für eine Reihe von Folgeerkrankungen.
„Der Klassiker: Wie beim Menschen sind das Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System“, erklärt Dr. Julia Fritz eines der häufigsten Krankheitsbilder, das durch Übergewicht hervorgerufen wird.
„Eine weitere „Zivilisationskrankheit“ ist Diabetes, die auch bei Katzen sehr häufig vorkommt“, ergänzt Julia Fritz. „Was bei Katzen besonders interessant ist: Eine Katze, die aufgrund von Übergewicht unter Diabetes leidet, kann durch eine Diät gesunden – Diabetes bei Katzen ist reversibel – statt Insulin zu spritzen hilft in vielen Fällen Diät.“

Die Liste möglicher Folgeerkrankungen und Gesundheitsgefahren ist leider umfangreich. Ein grosses Thema auch bei übergewichtigen Hauskatzen: Gelenkprobleme, die zu Einschränkungen der Bewegungsfähigkeit führen. Dies bedeutet für ein reinliches Tier wie ein Katze ein klare Minderung des Wohlbefindens.
Auf der Liste der Erkrankungen, die durch Übergewicht bei Katzen hervorgerufen werden, folgen Leberprobleme durch Verfettung, Harnwegserkrankungen und Blasenentzündungen, Hautkrankheiten und ein erhöhtes Risiko für die Entwicklung von Tumoren. Zudem steigt das Narkoserisiko bei übergewichtigen Katzen deutlich an.

Schlanke Katzen leben länger

„Bei Hunden ist erwiesen, dass Übergewicht zu einer kürzeren Lebenserwartung führt. Ich denke, das gilt ebenso für Katzen – und letztendlich für alle Spezies,“ erklärt Julia Fritz den Stand der aktuellen Forschungsergebnisse zu Übergewicht bei Haustieren. „Fettgewebe ist nicht nur Ballast, sondern stoffwechselaktives Organ. Es werden vom Fettgewebe in den Organismus Entzündungsmediatoren ausgeschüttet, die diese Folgeerkrankungen nach sich ziehen,“ beschreibt die Spezialistin für Tierernährung den Zusammenhang von Übergewicht und körperlichen Veränderungen.

Lesen Sie hier: Die richtige Menge Katzenfutter für eine Diät mit einer Katze ermitteln – Tipps für’s Abnehmen bei Katzen

Wir meinen, das sind genügend Gründe, dem Übergewicht bei Katzen – und allen andere Haustieren – zu Leibe zu rücken. Mit individuellen Diäten, bei denen Julia Fritz Haustier-Besitzer unterstützt.

Dr. med. vet. Julia Fritz
 
Zugspitzstr. 15 1/2
82131 Stockdorf
Telefon 089 / 38 151 702-0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.napfcheck.de